Jägerin & Sammlerin - meine Leidenschaft für Originale Vintage Brautkleider

Ein Second Hand Fan war ich schon immer - dank meiner Mama. Schon als Kind wurde ich in jeden Second Hand Laden in unserer dörflichen Umgebung geschleppt. Die Auswahl war bescheiden, aber dennoch kann ich mich an viele geliebte Stücke aus zweiter Hand erinnern. Irgendwann eröffnete eine Second Hand Besitzerin einen zweiten Laden mit Second Hand Braut- und Abendmode in einem alten Zollhaus. Ich war sofort verliebt in den Laden. Es war nicht gern gesehen, wenn jemand in den Brautmode-Bereich ging - die Kleider waren empflindlich und sollten nicht berüht werden. Trotzdem ist es mir oft gelungen, einen schnellen Blick in das magische "Eckchen" zu werfen.

2016 hat mein Bruder geheiratet. Ich war mittlerweile nach Berlin gezogen und die Liebe für die Berliner Vintage Läden und Flohmärkte war entfacht. Privat trieb ich mich oft auf Haushaltsauflösungen und Ebay Kleinanzeigen rum, um schöne (und günstige) Vintage Möbel - vorzugweise aus den 60er und 70er Jahren - für meine Wohnung aufzutreiben. Also die Frau meines Bruders mich in Berlin besuchte um eine Second Hand Brautkleid für die anstehende Hochzeit zu suchen, war ich der festen Überzeugung, dass wir ein schönes Brautkleid in all den Vintage Läden finden werden. Aber nichts da. Zwar gibt es Second Hand Brautkleidläden in Berlin, aber auf Original Vintage Brautmode spezialisiert war keiner. Der Gedanke wurde aber zunächst nicht weiter verfolgt, dazu braucht es erst einen "Zwischen Tüll und Tränen" Nachmittag im März 2018.

Eigentlich fällt bei der Sendung nie ein positives Wort zu einem Brautkleid - zu viel Tüll, zu teuer, zu langweilig. Dabei kam mir die Erinnerung von 2016 und die Idee, doch "einfach mal zu schauen, was das Internet so hergibt". Gesagt getan: am gleichen Nachmittag hatte ich zwei Original Vintage Brautkleider aus den 80er Jahren auf Ebay ersteigert. Die Suche setzte ich den nächsten Tagen intensiv fort und ich kaufte weitere Hochzeitskleider online. Schnell hatte ich, als gelernte Kommunikationsdesignerin eine Webseite gebaut. Es folgte, nachdem ich ca. 50 Kleider zusammen hatte, ein Pop-up-Shop bei Projekt Stil in Braunschweig und seit Januar 2018 der eigene Atelierraum in Berlin Friedrichshain.

Um meinen Kundinnen eine gute Auswahl an Brautkleidern zu ermöglichen, suche ich in jeder Stadt, bei jeder Reise, auf jedem Flohmarkt oder Haushaltsauflösung nach Brautmode. Sogar die Besitzerin meines "Trödelladen des Vertrauens" sammelt Brautmode und Brautaccessoires extra für mich. Mittlerweile bekomme ich viele E-Mails mit angeboteten Brautkleidern von der Oma oder Tante. Wenn die Hochzeitskleider dann bei mir ankommen, sind sie oft sehr liebevoll eingepackt: die Vintage Brautkleider liegen in Papier zusammengebunden mit einer Schleife und einer kleinen handgeschriebenen Karte. Einmal lag sogar ein Armband als Dankeschön mit dabei.

Das ganz besondere Brautkleid finden und jedem Hochzeitskleid eine zweite Chance geben - das ist der Reiz, der mich zur Jägerin und Sammerlin macht.